Gesunde Schule

Die AG Gesunde Schule setzt sich aus Lehrer/-innen, engagierten Eltern und Schüler/-innen der BNS zusammen. Gemeinsam organisiert die AG viele Aktionen, die ein gesundes Schulleben ermöglichen. Unter anderem der Gesundheitstag, die Medientage für die Quinten, Kinder retten Leben sowie die Alkoholprävention werden hier geplant und organisiert.

11 Jahre Arbeitsgemeinschaft Gesunde Schule

2007 starteten die Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft Gesunde Schule mit dem Ziel, einen geeigneten Caterer für ein gesundes und abwechslungsreiches Mittagessen in der neuen Mensa zu finden. Inzwischen sind im Laufe der 10 Jahre die Aktivitäten der Steuergruppe weitaus vielfältiger und umfangreicher geworden. Es stehen mittlerweile präventive Aufgaben u.a. mit den Themen Umgang mit sozialen Netzwerken, Erste Hilfe, Rauch-, Alkohol-, Mobbing- und Drogenprävention sowie allgemeine die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler betreffende Fragestellungen im Vordergrund.
In der Klassenstufe Sexta führen wir die Projekt „Lions Quest“ und „Mobbing“ durch. Da die Schülerinnen und Schüler in dieser Phase neu in der Schule sind, wollen wir hier vor allem die sozialen Kompetenzen und die kommunikativen Fähigkeiten fördern, Selbstvertrauen stärken sowie den Aufbau und Pflege von Kontakten und positiven Beziehungen erleichtern. Jungen Menschen soll eine Orientierung beim Aufbau eines eigenen sozial eingebundenen Wertesystems gegeben werden. Die angemessene Begegnung von Konflikt- und Risikosituationen im Alltag werden weiterhin thematisiert.
Die Projekte „Kinder retten Leben“ sowie ein „Medientag“ stehen in der Quinta auf dem Programm. Gemeinsam mit Ärzten aus den Main-Taunus-Kliniken lernen die Schülerinnen und Schüler, wie sie bei Menschen, die sich in Lebensgefahr befinden, auch in ihrem Alter lebensrettende Maßnahmen durchführen und wie sie sich in solchen Extremsituationen auch anderweitig Hilfe organisieren können. Am Medientag wird der reflektierte Gebrauch von Medien, die Gefahren und Risiken im Internet, Cybermobbing, soziale Netzwerke und Messengerdienste besprochen.
In der Quarta beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit Unterstützung der Deutschen Herzstiftung mit einem Workshop zum Thema „Rauchzeichen“. Hierbei werden neben präventiven auch biologische bzw. medizinische Inhalte zur Thematik vermittelt. Ein weiterer Schwerpunkt stellt die Schulung zum Thema medizinische Erstversorgung mit Selbsthilfeinhalten zu den Bereichen lebensrettende Soforthilfsmaßnahmen und Katastropheninhalte mit dem Malteser Hilfsdienst dar. Diese Lerneinheiten eignen sich gleichzeitig sehr gut zum Einstieg in den BNS-Schulsanitätsdienst.
Workshops zum Thema „Alkoholprävention“ finden in der Tertia sowie in der Oberstufe statt. Für die Oberstufenschülerinnen und -schüler soll es vor allem auch die Möglichkeit geben, Themeninhalte zu Stress- und Zeitmanagement zu bearbeiten. 
Ganz besonderen Fokus legen wir alljährlich auf den Gesundheitstag in der Untersekunda, Zum siebten Male fand Anfang März 2018 dieser Gesundheitstag statt. Es handelt sich hierbei um einen Aktionstag rund um „Kopf-Körper-Seele“. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten zusammen mit Referenten die Themen „Rund um die Süchte“, „Expedition ins Dunkel - Aufbau von Vertrauen und Arbeiten im Team“, „Fitness“, „Sexualität“, „Gesund umgehen mit Smartphone & Co“ und „Die Frage nach der Identität“.
Seit dem vorvergangenen Jahr ergänzen Schüler-Eltern-Abende das Angebot, damit innerhalb der Familien Themen auf einem gleichen Kenntnisstand und im selben Zeitraum diskutiert werden können. Themen waren bisher „Cannabis – alles ganz harmlos!?“ sowie „Der Kick beim Leistungsknick“ mit dem Schwerpunkt Energy Drinks. Externe Referenten unterstützen auch hier die Schulgemeinde mit ihrem Fachwissen und beraten kompetent.
Die Erarbeitung eines BNS-Schutzkonzepts in Zusammenarbeit mit dem Kriseninterventionsteam der BNS im Rahmen der Aufgabenstellung an Schulen in katholischer Trägerschaft stellte bisher einen weiteren Arbeitsschwerpunkt dar.
Insgesamt sieht die Gesunde Schule ihre Aufgabe darin, Schülerinnen und Schüler in ihrer Persönlichkeit zu stärken, ihr Selbstvertrauen in sich selbst zu fördern und sie auf einen gesunden weiterführenden Lebensweg vorzubereiten, um dabei selbstreflektiert handeln zu können.
Allen Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und Schülerinnen und Schülern, die meisten hiervon haben sich über viele Jahre engagiert oder sind heute noch von Anfang an im Team mit dabei, sei an dieser Stelle ganz herzlich für ihr großes Engagement zum Wohle unserer Schulgemeinde gedankt.
Abschließend sei angemerkt, die AG Gesunde Schule ist ein offener Arbeitskreis, in dem man jederzeit mitarbeiten kann, auch punktuell zu einem Thema. Wir freuen uns über Unterstützung und Anregungen.

MInmap GesSchule

Die AG Gesunde Schule trifft sich in regelmäßigen Abständen Mittwochnachmittags. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Burger: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!