Das Aufnahmeverfahren erfolgt in folgenden Schritten:

1. Vormerkung des Kindes durch die Erziehungsberechtigten

Das Formular ist als Download in der Menüleiste rechts erhältlich und muss bis spätestens 09.12.2022 ausgefüllt im Sekretariat eingehen.

2. Informationsveranstaltung für eltern UND TAG DER OFFENEN TÜR

Die Schule präsentiert sich interessierten Viertklässlern und ihren Eltern am Samstag, dem 5. November 2022, von 9.00 – 13.00 Uhr. Über den genaueren Ablauf und die Informationsver-anstaltung am 3. November 2022 nur für Eltern werden wir Sie zu gegebener Zeit über unsere Homepage sowie die Presse informieren.

3. ANMELDEUNTERLAGEN UND TERMINVEREINBARUNG

Falls Sie Interesse an einem Platz für Ihr Kind an der Bischof-Neumann-Schule für das Schuljahr 2023/24 haben, schicken Sie bitte die Vormerkung (siehe 1.) gut leserlich ausgefüllt und mit Angabe der Emailadresse per Mail an unser Sekretariat.
Bischof-Neumann-Schule, Bischof-Kindermann-Str. 11, 61462 Königstein
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Alle Informationen zur Terminvereinbarung und die dazu gehörigen Unterlagen erhalten Sie dann per Mail.

4. INDIVIDUELLE AUFNAHMEGESPRÄCHE IN DER SCHULE

Die Gespräche finden ab Oktober 2022 bis Januar 2023 statt. Bringen Sie bei dieser Gelegenheit alle notwendigen Unterlagen mit und senden Sie uns diese nicht vorab zu.

5. MITTEILUNGEN DER SCHULE ÜBER DIE ENTSCHEIDUNG DER AUFNAHME

Ende Februar 2023 erhalten Sie Nachricht über die Entscheidung. Die Zusage bzw. Absage erhal-ten Sie, bevor Sie Ihre Erst- bzw. Zweitwahl der Grundschule mitteilen müssen.
Bei einer Zusage geben Sie bitte unbedingt die Bischof-Neumann-Schule als Erstwahl an, weil wir Ihrem Kind ansonsten keinen Platz bei uns reservieren können. Wir bitten um Rücklauf der un-terzeichneten Schulverträge bis Mitte März 2023 an die Schule. Die Verträge treten zum 1. Au-gust 2023 in Kraft.
Das monatliche Schulgeld beträgt derzeit 125,- Euro. Besuchen Geschwisterkinder eine der Schulen der St. Hildegard-Schul GmbH (z.B. St.-Angela-Schule), so wird das Schulgeld reduziert. Im Einzelfall ist auf Antrag eine Schulgeldermäßigung möglich.

Jens Henninger und Barbara Weber
(Schulleitung)